Aktuelles

Stellenausschreibung

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Zur pädagogischen Fachkraft 

Neustart in der Pandemie Zeit

Sehr geehrte Eltern,

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Tandem Partner im Ganztag an der Grundschule Langendiebach führen in enger Abstimmung mit der Schulleitung, zurzeit die Notbetreuung in Kooperation mit dem Kollegium an der Schule durch. Ab dem 18. Mai 2020 stemmen wir gemeinsam den Neustart der 4ten Klassen und ab dem 02.Juni 2020 auch den Neustart mit allen Klassen im Corona „Normalbetrieb“. Das heißt in kleineren Gruppen mit den geltenden Hygieneregeln des Landes Hessen, nach den Hygieneregeln des Main-Kinzig-Kreises und nach den abgestimmten Regeln in der Schule und im Regenbogenhaus.

 Da unser Caterer, das Kindernest aus Ronneburg, die Schließungszeit überstanden hat können wir auch ab dem Neustart mit den 4ten Klassen wieder Essen anbieten.
Bisher konnten wir unsere Finanzierungen aus Mitteln des Landes Hessen, des Main-Kinzig-Kreises und von der Stadt Erlensee sichern. Unser Personal sichern und konnten die Zeit der Schulschließung dazu nutzen uns neu auf die vor uns liegende Zukunft in dem dann fertigen Neubau und unter den Regeln in der Pandemiezeit gut vorbereiten. Einige Renovierungsarbeiten durchführen und freuen uns darauf ihre, unsere Kinder wieder begrüßen zu können.

13.05.2020

h.hunn

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Zur pädagogischen FAchkraft 

Änderung Gebührensatzung ab 01.03.2020

Erlensee, den 24.01.2020

Sehr geehrte Eltern,

im Zuge der Haushaltsberatungen der Stadt Erlensee wurde beschlossen, dass die Gebühr für die Zusatzstunde in den Horteinrichtungen von 24,50 € auf 30 € je Stunde angehoben wird. Da die Zuschüsse der Stadt für unseren Betrieb an die gleichlautenden Gebühren der Stadt gebunden sind, passen wir unsere Gebührensatzung entsprechend an.

Mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die neuen Gebühren für die betreffenden Module.

Änderungen ergeben sich bei dem Modul 3 von 54,50 € auf 60 € monatlich und bei dem Modul 4 von 123,50 € auf 130 € monatlich.

Zudem entfällt für alle Betreuungsplätze die Ermäßigungsreglung und Erstattung der bisher durch die Stadt gewährten Nachlässe für das zweite und dritte Geschwisterkind. Somit ist für jedes Kind der volle Betrag des Verpflegungsentgeltes von monatlich 85 € zu entrichten.

Die neue Gebührensatzung tritt am 01. März 2020 in Kraft. Daher werden wir ab Ende Februar 2020 die neuen Beträge von ihrem Konto einziehen.

Heinz Hunn
Vorsitzender Trägerverein
für den Pakt für den Nachmittag
an der Grundschule Langendiebach
Friedrich-Ebert-Straße 23
63526 Erlensee

Tolle Spende des Weihnachtsmarktvereins

Am Freitag, den 18. Januar 2019 konnte der Vorsitzende des Weihnachtsmarktvereins Erlensee, Herr Paulus, und seine Ehefrau eine wunderbare Spende in Höhe von 850 € aus dem Erlös der Einnahmen aus dem Scheunen Cafe des letztjährigen Weihnachtsmarktes an der Wasserburg übergeben.

Wir bedanken uns auch auf diesem Weg für diese sehr großzügige Spende recht herzlich. Wir bedanken uns auch recht herzlich bei den Unterstützer*innen in unserem Verein für die getanen Dienste und die Kuchenspenden.

Siehe auch anliegenden Artikel aus Erlensee Aktuell und aus dem Hanauer Anzeiger.

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Artikel aus Erlensee Aktuell 

pdf

Klicken Sie hier um den download zu starten
Artikel aus dem Hanauer Anzeiger 

"PAKT" Elternabend am Mittwoch, den 15. August 2018 um 19 Uhr in der Fallbachhalle

Betreuende Grundschule in Langendiebach begibt sich gemeinsam mit der Grundschule mit dem Projekt „Pakt für den Nachmittag“ auf dem Weg zum Ganztag in Langendiebach

Wir freuen uns, dass unser Betrieb der Betreuenden Grundschule sich nach mehr als 22 Jahren in gemeinsamer Initiative mit der Schulleitung auf den Weg zu einem Ganztageskonzept qualifiziert und entwickelt hat. Daher kann ab dem neuen Schuljahr, also ab dem 06. August 2018, unsere Betreuende Grundschule in den Pakt für den Nachmittag (PfdN) überführt werden. Die Vorteile liegen für die Eltern und für uns als Trägerverein auf der Hand. Es gibt weitaus mehr Fördermittel des Landes Hessen, es wird die Hausaufgabenbegleitung in das Konzept integriert und der Schulbetrieb ist in den Grundmodulen von 7:30 bis 14:30 Uhr gewährleistet. Zusätzliche Module mit der Ergänzung Ferienbetreuung und weitere Zeitfenster sind möglich, so dass wir dann auch eine Betreuung im Modul 3 ab 7:00 Uhr und im Modul 4 bis 17 Uhr anbieten können. Neu ist die verpflichtende Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen in allen eingewählten Modulen. Ebenso konnten wir erreichen, dass sich die Stadt Erlensee weiterhin in abgestimmter Form an der Finanzierung beteiligt, eine wichtige Grundlage für den qualifizierten Betriebsablauf. Dafür ein fettes und großes Dankeschön an Bürgermeister Stefan Erb und die Gremien der Stadt, wie auchan die Fachbereichsmitarbeiter*innen in der Verwaltung. Generell gilt somit auch, dass in der ersten Ausbaustufe schon viel mehr Betreuungsplätze integriert in den Schulbetrieb angeboten werden können und das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Bildungschancen für weitere Kinder als Kernthemen ausgebaut werden können. Der Betreuungsbetrieb der Betreuenden Grundschule wird eingestellt und in den Betrieb des Paktes für den Nachmittag überführt. Wir sagen an dieser Stelle vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen der Eltern, welche ihre Kinder von unserem engagierten Team betreuen zu lassen. Unsere Qualifizierung und Fortschreibung des Betriebskonzeptes in Kooperation mit der Ganztageskoordinatorin und Rektorin Frau Tatjana Fischbein ist zukunftsweisend und ermöglicht uns mit der Zeit alle Kinder an der Grundschule Langendiebach im Zeitraum von 7 bis 17 Uhr in 4 unterschiedlichen Modulen zu betreuen. Es waren über 3 Jahre intensivste politische Überzeugungsarbeit erforderlich, um im Main-Kinzig-Kreis die Gremien des Kreistages zu überzeugen, dass der PfdN als Landesprogramm auf dem Weg zum Ganztagesbetrieb in Grundschulen auch im MKK umgesetzt werden kann. Ausschlaggebend für die mögliche Umsetzung war die Wahl von Herrn Torsten Stolz zum Landrat, welcher mit geschickter Hand und politischer Überzeugung in den eigenen Reihen gepunktet hat. Auch Kritiker und Skeptiker wie Herr Christoph Degen (Bildungspolitischer Sprecher der SPD im Landtag) und Frau Uta Böckel (Vorsitzende des Bildungsausschusses des Kreises) stimmten nun ein. Da ist es direkt wohltuend, wenn die Damen und Herren beim Spatenstichs für den Neubau des Schulgebäudes in Langendiebach den Schulterschluss für dieses Ganztagesprojekt zeigen. Besonderen Dank gilt es auch den Gremien des Kreistages auszusprechen und den Mitarbeiter*innen aus der Verwaltung ist ausdrücklich Dank zu sagen für ihre intensive und gute Zusammenarbeit in der jetzigen Umsetzungs- und Einführungsphase. Erlensee, 17.06.2018 Heinz Hunn

Informationen zum Pakt für den Nachmittag an der Grundschule Langendiebach, siehe hier: