Über Uns:

Bei uns werden zur Zeit 35 Schulkinder zwischen 7:00 und 15:00 Uhr entlang der Grundsschule Langendiebach betreut. An der Grundschule sind ca. 210 Schülerinnen und Schüler. Weitere Betreuungsplätze stehen bei der ev. Kirchengemeinde Langendiebach und bei der Kommune zur Verfügung.

Die direkte Nachbarschaft zur Schule, das Betreuungskonzept und vor allem das engagierte Betreuerinnenteam sind Garant für qualifizierte und abwechslungsreiche Betreuung und Beglei­tung unserer Kinder.

 


25 Kinder sind zum Mittagessen angemeldet. Zur Frühstückszeit wird in der Einrichtung analog zum Ablauf in der Schule gemeinsam gefrühstückt und „Familienrat" abgehalten.

Es stehen unterschiedliche Gruppenräume zur Verfügung um sich entweder mal auszutoben, sich kuschelig zurück zu ziehen oder unter Aufsicht die Hausaufgaben zu erledigen.

Während den Ferien wird ein abwechslungsreiches Ferienprogramm absolviert, da geht's raus aus dem Haus zur Feuerwehr, zum Metzger, auf den Reiterhof, in die örtliche Gemeindebü­cherei, zum Hessischen Rund­funk, in die Kinderakademie Fulda oder einfach nur durch Wald und Flur. In der Fallbach werden selbstgebaute Modellflosse gewässert, oder im herbstlichen Feld die im Drachenkurs gebauten Drachen in die Lüfte geschickt. Die Betreuende Grundschule steht fast ganzjährig, außer in den letzten drei Wo­chen in den Sommerferien und zwischen den Jahren, für Eltern und Kinder zur Verfügung.

In Kooperation mit der Grundschule werden die Kinder zeitweise in den Unterricht begleitet und in der großen Hofpause werden die Kids auf Trapp gebracht.

Mit diesem immer weiter wachsenden Konzept nähern wir uns dem Ziel der Grundschule mit ver­lässlichen Öffnungszeiten.

 


Die Betreute Grundschule wird als Betrieb von dem Trägerverein Leben mit Kindern in Erlensee e.V . ehrenamtlich geführt und verwaltet. Der Verein ist anerkannter freier Träger der freien Jugendhilfe des Main Kinzig Kreises.

Das Finanzierungskonzept ist aus Geldern des Landes Hessen, des Main Kinzig Kreises, der Kommune Erlensee und durch die Beiträge der Eltern vernetzt. Dieses Konzept hat für sich seinen Reiz und wir werden dieses Mo­dell weiter ausfeilen und absichern. Der Trägerverein ist ein Elternverein und kein klassischer Dienst­leister. Eltern verpflichten sich per Arbeitseinsatz die Einrichtung flott zu halten. Zudem kön­nen wir immer mit der Unterstützung der örtlichen Betriebe rechnen. Bei den beiden ortsansäs­sigen Banken können wir uns nur immer wieder für Ihre Spendenbereitschaft bedanken.

In einer Benutzungs- und Gebührensatzung sind der Betrieb und der vertragliche Rahmen aus­gestaltet. Diese finden sie unter dem Punkt Satzung auf unserer Hompage .

Alle diese aufgeführten Punkte runden den Betrieb ab und entwickeln ihn kontinuierlich in die Zukunft.